हरिः ॐ                                                   

Mit deutsch-indischen Eltern bin ich in Stuttgart aufgewachsen, lebte aber die meiste Zeit der letzten Jahre in der heiligen Stadt Varanasi, der Heimatstadt meines Vaters. Dort wurde ich durch meinen Großonkel Shri Kausal Kishor Shrivastava in die spirituelle Wissenschaft initiiert. Mein Sanskritstudium prägte von Anfang an Mahāmahopādyāya Śrī Vāgīsa Śāstrī. Vagguruji zählt zu einer der bedeutendsten Grammatikern Indiens, ist ein erhabener Yogi und Tantrika. Er autorisierte mich in den Veda und den Vāgyoga. Ich habe einige Zeit an der Sampūrnānanda Sanskrit University in Varanasi und Klassische Indologie an der Universität Heidelberg studiert. Seit meiner Schulzeit erhalte ich Einweisungen in den Yoga durch R. Sriram, Schüler von T.K.V. Desikachar, dem Sohn von T. Krishnamacarya. Weitere Lehrer sind Śrī Rāmanātha Śarma (Veda) und Shri Narayana Mishra (Philosophie). Meine eigene Praxis betrifft die Tradition eines südindischen Meisters aus Srisailam und seit 2004 studiere ich mit zunehmendem Fokus den Kaschmirischen Shivaismus unter Dr. Mark Dyczkowski. Hier in Deutschland unterrichte ich Sanskrit, Yoga und indische Philosophie, veranstalte als Priester kleine bis große Rituale.

 

 


 


 

 

 

 

 

  skateboard & āsana